16.01.2022

14.01.2022

Andreas hat uns auch schöne Bilder mitgebracht

13.01.2022

Peter "Heute dürfte ich einige wunderschöne Stunden im Birdsparadise verleben. Die Vögel waren sehr hungrig und warteten schon auf ihre neuen Futtersäulen."

08.01.2022

Zählung für die Stunde der Wintervögel des Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. (LBV)

Eine Stunde bei bestem winterlichen Wetter Vögel beobachtet und gezählt. 🥰🐔🦉🐤🕊

Buchfink  4
Sumpfmeise  2
Weidenmeise  1
Amsel  10
Haubenmeise  1
Kohlmeise  7
Blauneise  3
Buntspecht  3
Kleiber  1
Tannenmeise  5
Eichelhäher  3
Gartenbaumläufer  1
Goldammer  4
Sperber  1

(Gezählt wird immer die maximale Anzahl einer Art zu gleicher Zeit)

Wissenswertes auf  
www.birdsparadise.bayern

https://www.instagram.com/birdsparadise.gleissental/

Ihr wollt uns unterstützen?
Einfach auf

https://www.betterplace.me/teichanlage-fuer-das-biotop-birdsparadise

Oder meldet euch 
(ge@birdsparadise.bayern)

©️ www.ge-pics.de

28.12.2021

Gertraud hat einen neuen Futterstamm angebracht. Der Buntspecht nimmt ihn sogleich in Augenschein. Die Blaumeise schaut interessiert zu.

12.12.2021

Birdsparadise im Winter

03.12.2021

Petra hat natürlich auch ein paar Vogerl erwischt ;)

03.12.2021

Wunderbare Winterimpressionen, die uns Petra da mitgebracht hat.

02.12.2021

Baumfällarbeiten im Birdsparadise. Außerdem wurde ein großes Insektenhotel aufgestellt!

01.12.2021

Ein neuer Besucher im Birds Paradise. Ein Gartenbaumläufer  (Gertraud)

29.11.2021

Der Winter ist eingekehrt.

26.11.2021

Winter Impressionen . (Gertraud)

24.11.2021

Unser neuer Besucher ist nicht bei jedem willkommen!

21.11.2021 Sperber im Birdsparadise

©Kanuth Lorenz

"Heute war einer dieser Tage, den ich nie vergessen werde! 

Ich saß gemütlich auf einen Eichelhäher an und dann passierte es: statt des Eichelhähers kam SIE!!!!

Mein erster Sperber (Accipiter nisus) und gleich so fotogen!!!

Der Größe und dem Gefieder nach handelt es sich um ein jugendliches Weibchen.

Ich bin immer noch total aus dem Häuschen über diese Erstsichtung!!!" Kanuth Lorenz

18.11.2021

Nachdem das wetter heut super war, haben wir erst mal die Vögel beobachtet und uns  anschließend nützlich gemacht und ein Geräte Häuschen zusammen gebaut. (Gertraud)

14.11.2021

Heute waren die Eichhörnchen die Stars 

09.11.2021

"Bei wunderbarem Herbstwetter konnte ich heute als erstes die Haubenmeise begrüßen.  Wie immer kündigt sie sich mit ihrem unverwechselbaren Gesang an. Und sie zeigte sich mal kooperativ und blieb auch mal kurz auf dem Ast sitzen. Ein Buntspecht hatte großen Durst. Wunderbar, ihm beim Trinken zuzusehen.  Dann plötzlich Aufruhr.  Das Eichhörnchen,  das genüsslich im Vogelhaus futterte,  alle Vögel blitzschnell weg. Der Sperber war auf der Jagd.  Konnte ihn kurz sehen.  Er wollte sich wohl einen Eichelhäher schnappen. Ist ihm aber misslungen.  Dann war erst mal längere Zeit Stille am Futterplatz. So nach und nach waren dann aber wieder alle Vöglein da zum futtern. Zuguterletzt dann auch noch unser(e) Gandalf(ine). Wunderschön. ." Gertraud 

08.11.2021

Michaela zeigt uns dieses wunderbare Bild eines Gimpels bei uns

07.11.2021

"Heute war es so wunderschön. Zusammen mit Michaela und Günther konnten wir den Besuch des Grauspechts feiern. Ich habe zum ersten Mal einen gesehen.  War das aufregend... das Licht war phänomenal.  Ein toller Herbsttag." Gertraud 

28.10.2021

Eine kleine Sensation im Birdsparadise. Der Grauspecht. Gesichtet und fotografiert von Petra!

17.10.2021

Günther war auch mal wieder im BP. Highlights des Tages. Der Grünfink und ein paar Bergfinken. Außerdem haben die Hörnchen eine tolle Show veranstaltet ;)

17.10.2021

Helen und Stephan haben uns besucht, und da es Ihnen so gut bei uns gefällt, haben sie beschlossen sich ein wenig bei uns einzubringen. Herzlich Willkommen, wir freuen uns auf euch!

17.10.2021

Monika hat uns bezaubernde Bilder vom Eichhörnchen mitgebracht. Natürlich haben sich auch ein paar gefiederte Freunde eingefunden ;)

15.10.2021

Große Baumfällaktion im BP! Da wir einige morsche Bäume habe, musste Flo zur Tat schreiten.

14.10.2021

Der Winter steht vor der Türe!  Es ist sehr kalt und die ersten Berfinken tauchen auf. Das Wintergoldhähnchen war auch kurz da.

03.10.2021

Weitere tolle Bilder von Gertraud. Schöner Herbsttag im Birdsparadise!

03.10.2021

Erster Fotonachweis des Zaunkönigs. Klasse Gertraud!

03.10.2021

Badetag beim Rotkehlchen 

30.09.2021

"Nach getaner "Arbeit " hatten wir natürlich auch noch Zeit,  die Vögel zu beobachten und zu fotografieren.  Und tatsächlich hat sich das Sommergoldhähnchen gezeigt. Ein kleiner Unruhegeist." (Gerti)

29.09.2021

"Zunächst wurde gearbeitet im Birds Paradise. Nach der Arbeit das Vergnügen. Es waren sehr viele Vögel da. Im Moment beherrschen die Tannenmeisen alles." (Monika)

29.09.2021

Wieder waren Mitglieder fleißig bei uns. Gerti, Moni und Peter haben sich ein paar Themen angenommen. Das Gras wurde gemäht, Ein Knödelring neu befestigt und ein zweites Vogelhaus aufgestellt. Klasse. Vielen Dank für den Einsatz 

26.09.2021

Auch Günther war mal wieder im Birdsparadise.

Ein noch unbekannter Besucher bei uns

Eine unserer Kameras hat ein sensationelles Bild gemacht. Ist es ein Uhu? Eine Waldohreule? Wir wissen es noch nicht. Dazugehöriges Video wird von Experten begutachtet. Wir sind gespannt 

sep
2021

24.09.2021

Monika hat ganz bezaubernde Bilder unser Stars gemacht.

23.09.2021

"Letzte Woche war wieder einiges los im Birdsparadise und es war äußerst kurzweilig" Petra mit Julia 😍🐾

23.09.2021

Zwei tolle Erstsichtungen diese Woche. Zilpzalp und Sommergoldhähnchen!

21.09.2021

Petra und Julia hatten heute einen besonderen Besucher. Reini hat mal geschaut was da so geht ;)

17.09.2021

Besuch von Stephan Frhr von Fürstenberg

Stephan hat uns heute besucht und ganz tolle Bilder gemacht.
Schaut doch mal bei ihm auf der Seite vorbei!

https://www.fotografie-vonfuerstenberg.de

"Ein paar heimische Vögel, im Allgemeinen eher unauffällig - aber so recht nah kommt man normalerweise nicht heran. Hier aber doch: Günther Ebner's "Birdsparadise Gleissental" hat mir die Möglichkeit gegeben in Ruhe, trocken und schon fast gemütlich anzusitzen! Ein wahres kleines Paradies und Refugium der Ruhe haben Günther Ebner und seine Vogelfreunde dort geschaffen mit idealen Möglichkeiten zur Beobachtung und zum Fotografieren!

Den Eichelhäher habe ich leider 3 mal verpasst, er ist einfach zu schnell und unberechenbar im Flug, so also nur halbwegs scharf beim Starten erwischt...

Alle Bilder mit Nikon D850 und Nikkor 200-500, fast alle bei 500mm mit sehr hoher ISO zwischen 3200 und 8000."

Alienalarm im BP!

Eine Großlibellenlarve
©Julia

03.09.2021

Peter hat heute unsere Hütte Mäusesicher gemacht. Dies wurde notwendig, da die Mäuse unser Futter entdeckt haben! 
Ganzer Körpereinsatz ;)

25.08.2021

Ein weitere Erstsichtung im BP! Ein Trauerschnäpper. Und dazu hat Julia noch ein sensationelles Bild einer Mosaikjungfer geschossen!

20.08.2021

Julia hat einen Tag im BP verbracht und dabei ganz besondere Gäste beobachten dürfen.

14.08.2021

 

 

Indisches  Springkraut

 

 

Es wird auch drüsiges Springkraut oder Bauernorchidee genannt.

Der wissenschaftliche Namen lautet Impatiens glandulifera

 

 

Ein bisschen Geschichte zu dieser Pflanze

Es ist ein Balsaminengewächs (hierzu gehört auch das fleißige Lieschen) und stammt aus dem Himalaya.

1839 brachte ein Pflanzenjäger von einer Forschungsreise diese Pflanze aus Kaschmir nach England. Pflanzen, welche sie im Gepäck hatten, wurden in botanische Gärten gebracht oder als Zierpflanze verwendet. Viele dieser mitgebrachten Pflanzen verbreiteten sich oftmals ungewollt invasiv. So auch das indische Springkraut.

 

 

Wissenswertes

Durch den ansteigenden Wasserdruck in der Kapselfrucht wird diese auf Berührungen und Erschütterungen empfindlich und schleudert dann die Samen bis zu 7 m weit. Eine Pflanze kann bis zu 4.500 Samen erzeugen. Dadurch verbreitet sie sich ungewollt stark. Gerne wächst sie entlang an Straßen und Wasserläufen. Die Samen verbreiten sich auch schwimmend. Die Samen kleben auch ein wenig und bleiben z.b. im Fell von Tieren hängen. Die Pflanze kann bis zu 2 m hoch werden und benötigt viel Wasser. Mit allen Mitteln versucht die Pflanze Insekten anzulocken. Der Duft ist sehr intensiv. So werden die wenigen heimischen Pflanzen nicht mehr beachtet und haben auch nicht genügend Nährstoffe und verschwinden dadurch. 

 

Um die Ausbreitung einzudämmen wird diese einjährige Pflanze ausgerissen bevor sie Samen bildet.

 

In der Schweiz steht sie auf der schwarzen Liste der invasiven Neophyten und wird bekämpft.

 

 

Ein Siebenschläfer besucht uns ;)

03.08.2021

Moni wollte eigentlich die Pflanzen fotografieren, hatte sich aber ablenken lassen ;)

27.07.2021

Auch Petra war an diesem Tag im BP und hat zauberhafte Bilder von unsren Nachwuchs gemacht.

27.07.2021

Bilder, die uns Julia mitgebracht hat.